banner

In der Teheraner Christuskirche sind die Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache in Iran sowie die englischsprachige International Fellowship daheim.

  • Gottesdienste in deutscher Sprache finden freitags um 10 Uhr statt;
  • am ersten Freitag im Monat feiern wir Gottesdienst in englischer Sprache
  • am letzten Freitag im Monat ist unser Gottesdienst abends um 18 Uhr.

 

Gottesdienst zum Totengedenken am 22.11.2019

DSCN0154 

Am Freitag, den 22. November feiern wir um 11:00 Uhr unseren jährlichen Gottesdienst zum Totengedenken auf dem internationalen protestantischen Friedhof in Bagh-e Shar. 

Wenn Sie gemeinsam mit dem Bus ab Kirche um 09:30 Uhr abfahren wollen, melden Sie sich bitte!

Weihnachtsbasar am 29. November

Unser Weihnachtsbasar findet am Freitag, den 29. November zwischen 16 und 20 Uhr statt.

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Sie können uns unterstützen durch: Sachspenden für die Tombola oder tatkräftige MIthilfe!

Wie immer haben wir Selbstgemachtes (Marmelade, Sauerkraut, Plätzchen und Torten) und Importiertes (Würstchen, Weihnachtsgebäck, Schokolade) weihnachliche Geschenke und Adventskränze im Angebot.

Eintrittstickets für den Basar gibt es ab November im Gemeindebüro (Dienstag, Donnerstag, Sonntag jeweils vormittags) oder an den bekannten Stellen: DBST, ÖKF, DSIT.

 Weihnachtsbasar 2019 Poster 001

 

Tageslosung

Sunday, 17 November 2019
Vorletzter Sonntag des Kirchenjahres
Die Israeliten schrien zu dem HERRN und sprachen: Wir haben an dir gesündigt; denn wir haben unsern Gott verlassen.
Er hat uns errettet aus der Macht der Finsternis und hat uns versetzt in das Reich seines geliebten Sohnes, in dem wir die Erlösung haben, nämlich die Vergebung der Sünden.

Aktuell Impulse

Letzte Ausgabe herunterladen

Login

Geschichte der Gemeinde

Unsere Kirche, die Christuskirche wurde 1962 im Nordteheraner Stadtteil Gholhak zusammen mit dem Pfarrhaus für die Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache gebaut. Zu dieser Zeit lebten etwa 5.000 Deutsche in Iran, deren Zahl in den 1970er Jahren bis auf ca. 12.000 anstieg.

Das alles änderte sich 1979 mit der Revolution und dem folgenden Krieg. Heute zählt man im ganzen Land vielleicht um die 500 - 700 Menschen mit deutscher Muttersprache. Weiterlesen

Kontakt

Im Büro spricht mit Ihnen Frau Fouroutan sonntags, dienstags und donnerstags von 10-13 Uhr: 

Email

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Telefon

+98 (21) 22 606 117

Unsere Pfarrerin ist Kirsten Wolandt. Ein Gespräch können Sie nach dem Gottesdienst, per Telefon oder Email verabreden. Weiterlesen